Aktuelles

Unser neues Projekt für 2019:

Carl Loewe (1796-1869) Die Festzeiten

Zwei Jahre, bevor in Belzig Carl Gottlieb Reißiger geboren wurde, kam in Löbejün unweit Köthen Carl Loewe, als 12. Kind seiner Eltern zur Welt. Er war, wie auch Reißiger der Sohn eines Kantors und erhielt frühzeitig eine musikalische Ausbildung. Als Knabe sang er im Chor zu Köthen und studierte später in Halle und in Berlin bei Carl Friedrich Zelter. Dort wurde er Kantor an der Jacobikirche und war als gefragter Tenorsolist sehr bekannt. Kompositorisch rege schuf er 17 Oratorien, Sinfonien, Kammermusik und vor allem seine weltberühmten Balladen, einer erweiterten Form des Sololiedes. Seine anschaulichen Schilderungen von Natureindrücken und die eindringliche Charakterisierung von Schauplätzen und Gestalten geben einen Vorgeschmack auf die Kunst, die später von Richard Wagner oder Giuseppe Verdi geschaffen wurde. In den Jahren 1825-1836 schuf Loewe sein größtes Oratorium, „Die Festzeiten“, in welchem er sämtliche Höhepunkte des Kirchenjahres in Form von 8 Kantaten zusammenfasst. Diese werden in drei Teile gegliedert, die auch einzeln zur Aufführung gelangen können:


Advent und Weihnachten Passion – Karfreitag und Ostern Himmelfahrt – Pfingsten und Trinitatis

Die Worte stammen fast ausschließlich aus der Bibel und sind mit Unterstützung mehrerer Geistlicher zusammengefügt worden. Chor und Solostimmen werden – je nach Textlage passend – mit teils sehr ambitionierten Aufgaben bedient. Es finden sich sowohl bekannte Choräle, stimmungsvolle Arien und Duette, als auch Fugen und große sinfonische Formen, deren Kompositionsstil an die volkstümlichen und leicht eingängigen Klänge eines Heinrich von Herzogenberg erinnern. Das abendfüllende Werk wird vom Bachchor Köthen und vom Davidchor Bad Belzig einstudiert und in drei Aufführungen zum 150. Todestag des Komponisten erklingen:

Pfingstmontag, 10.6.2019 um 16.00 Uhr in Bad Belzig
Samstag, 15.6.2019 um 18.00 Uhr in Köthen
Sonntag 8.9.2019 um 17.00 Uhr in Löbejün

Die Proben zum Oratorium „Die Festzeiten“ beginnen am Samstag, 01.12.2018, 13.00 – 16.00 Uhr im Wächtlerhaus.

Neue Chorsänger sind herzlich willkommen!

 

David-Chor auf Konzertreise in Wien und Bratislava

Konzertreise vom 27.4.-1.5.2018
Wie bei allen bisherigen Reisen des Davidchors konnten auch dieses Mal nicht alle Sängerinnen und Sänger mitfahren. Andere Termine oder Krankheit haben dies verhindert. Dennoch waren es über 30 Chormitglieder, die die Reise eingetreten haben, begleitet auch teilweise von Angehörigen. Mit dieser Besetzung konnten die eingeprobten Stücke von Reißiger und Albrechtsberger gut präsentiert werden. Rückmeldungen von Besuchern in der Elisabethkirche in Wien und in der Gemeinde Oberschützen im Burgenland zeigten, dass sie ausgesprochen überrascht waren von den Motetten von Reißiger und vor allem auch von der musikalischen Intensität des Magnificats. Albrechtsberger war für das Publikum keine Überraschung, gehören seine Werke doch zum musikalischen Erbe Wiens. Vor allem das Konzert in der Elisabethkirche in Wien war für den Chor, die Solisten, die Organistin und natürlich den Leiter, Winfried Kuntz, eine echte Herausforderung. Mit dem mächtigen Nachhall in dieser großen Kirche mussten die Stücke im Tempo und in der Aussprache an die schwierigen Gegebenheiten angepasst werden. Alle Mitreisenden fanden die Reise ausgesprochen wertvoll. Natürlich waren die Konzerte der Höhepunkt, aber auch die Besichtigung der europäischen Hauptstädte Wien und Bratislava bei herrlichem Wetter war beeindruckend. Und mit Wien war dieses Mal wieder ein Reiseziel mit einem starken Bezug zu C. G. Reißiger gegeben, hat dieser doch seine musikalische Ausbildung u. a. bei Antonio Salieri dort erhalten. Das komplette Programm der Wienreise wird am Sonntag, 26. August 2018 zum Altstadtsommer um 17.00 Uhr in der Marienkirche in einem Konzert noch einmal erklingen.

David-Chor will musikalischer Botschafter sein

Artikel in der Märkischen Allgemeinen vom 30.01.2018 In Bad Belzig pflegt der David-Chor das Werk eines großen Kirchenmusikers, das von Carl Gottlieb Reißiger. Die Gesangsgemeinschaft wurde 1995 durch die Ehrenbürgerin Thea Labes gegründet. Nach ihrem Tod übernahm Kantor Winfried Kuntz 2012 die Chorleitung. Im Interview spricht er über die bevorstehende Konzertreise des Chors…Weiter zur MAZ

Neues Projekt des Davidchors – Reißiger und Albrechtsberger in Wien und Bratislava

Der Davidchor Bad Belzig sucht noch neue Sängerinnen und Sänger für eine neues Projekt. Wir wollen Werke von Carl Gottlieb Reißiger und Johann Georg Albrechtsberger einstudieren und diese im Rahmen unserer Konzertreise nach Wien und Bratislava aufführen. Die Reise findet vom 27.4.2018 bis 1.5.2018 statt. Der Davidchor probt jeden 1. Samstag im Monat von 14.00 – 17.00 Uhr.

Aufführungen des Oratoriums „David“ am 10.09.2017 in Bad Belzig

Am Sonntag, den 10.September 2017 führte der Davidchor Bad Belzig gemeinsam mit dem Bachchor Köthen, der Anhaltinischen Philharmonie und Solisten unter Leitung des Bad Belziger Kantors Winfried Kuntz das Oratorium „David“ von Carl Gottlieb Reißiger auf.

Erste von drei Aufführungen des Oratoriums „David“ 2017

Am Donnerstag, Himmelfahrt, den 25.Mai 2017 führte der Davidchor Bad Belzig gemeinsam mit dem Bachchor Köthen, der Anhaltinischen Philharmonie und Solisten  unter Leitung des Bad Belziger Kantors Winfried Kuntz das Oratorium „David“ von Carl Gottlieb Reißiger auf. Foto: Helga Meinke     Am Donnerstag, Himmelfahrt, den 25.Mai 2017 in der Schlosskirche zu Wittenberg Herzliche Einladung! Weitere Aufführungen: 5. Juni 2017 Pfingstmontag 17:00-19:00 Konzert in der Bachkirche in Köthen 10.09.2017: Konzert in der Marienkirche in Bad Belzig Weiter Informationen entnehmen Sie bitte dem: pfeilweiterProbenplan     Konzert zum Abschluss der Burgfestwoche in Bad Belzig am 28.08.2016: Unser Sommerkonzert in der Marienkirche am 28.8.2016   A6Sommerkonzert2016